1 | 2 | 3 | 4 | 5

Zeltlager Tagebuch 2017

In diesem Jahr fand unser Zeltlager vom 16. - 25. Juli in Siddinghausen bei Büren statt.

Alle Bilder finden sich noch mal gesammelt in der Bildergalerie. Eure Rückmeldungen im Gästebuch fanden wir toll!

Liebes Tagebuch,

Heute als wir mit dem Bus angekommen sind haben wir die Zelte aufgebaut. Danach haben wir uns kennengelernt und die Gruppen eingeteilt. Anschließend haben wir Abend gegessen. Es gab Spaghetti mit Tomatensoße und Parmesan. Wir haben uns außerdem umgeschaut. Das Essen war sehr lecker und es war ein schöner Tag.

Liebe Grüße von der Grünen Gruppe mit:

Alina, Mara, Christoph, Samuel, Pia und unserer Leiterin Kerstin.

  • DSC02064a
  • DSC02083a
  • DSC02069a
  • DSC02054a

Der Tag fing regnerisch an, was zu einer miesen Laune aller Leute führte. Ein Teilnehmer musste am gleichen Morgen leider abgeholt werden, weil er erkrankte.

Trotz dieses Zwischenfalls konnten wir das Banner und unsere Wahlplakate für den Wahlkampf der Zeltlagerparteien im weiteren Tagesverlauf fertigstellen. Eine Gruppe ging auch bei Regen in den Wald, da ja der jährlich übliche Bannermast geholt werden musste. Nach einem wunderbaren Mittagessen wurde die teilnehmerliche Laune schlagartig besser, weil die Sonne angefangen hatte zu scheinen. Nun machte die gemeinschaftliche Arbeit an allen Werken gleich doppelt Spaß.
Als schlussendlich alles erledigt war, der Bannermast feierlich aufgestellt und das Banner gehisst wurde, gab es ein stärkendes Abendessen, denn der ganze Tag war sehr anstrengend.

Am Ende durfte dann die Partei von Martin, die KLN, ihren Wahl- bzw. Parteitag vorstellen: wir durften entscheiden, ob wir noch am gleichen Abend am Lagerfeuer Stockbrot essen durften. Das Ergebnis war einstimmig.

Das war der erste volle Tag des Zeltlagers 2017 präsentiert von der DFP – Die fluffigen Pandas (Julia, Matthias, Stefan, Nady, Rojena, Josefine und Leiterin Anna)

  • DSC02223b
  • DSC02144b
  • DSC02188b
  • DSC02226b

Liebes Tagebuch,

heute Morgen gegen 9 hatte Team Orange (Partei „Rest in Peace“) die Verantwortung für die Morgenrunde, dass heißt sie haben sich ausgedacht, dass wir, um zum Frühstück zu kommen, einen „Tanzmove“ vorführen mussten. Danach haben wir eine 1½ stündige Wanderung zum Freibad mit einer Pause auf einem Spielplatz gemacht. Auf dem Rückweg gegen halb 5 haben wir ein Eis gegessen. Als wir gegen halb 7 zurück waren, haben wir kurz darauf gegessen und nun lassen wir den Abend mit Musik ausklingen. ????

Liebe Grüße von: Sina, Jasmin, Annabel, Jana, Estelle, Finn, Julian

  • DSC02333b
  • DSC02306b
  • DSC02271b
  • DSC02382b
  • DSC02376b

Liebes Tagebuch,

der heutige Tag begann mit der Nachtwache unserer Partei, der PSD. Dabei konnten wir das Banner erfolgreich verteidigen und nebenbei die ISS beobachten.

Wir starteten mit Sonnenschein in den Tag. Beim Frühstück wurde bekannt gegeben, dass die Jugendlichen einen Ausflug zur Wasserskianlage machen würden. Währenddessen baute ein Teil des Zeltlagers eine Brücke über den Bach. Andere schrieben Briefe und Karten an Familie und Verwandte. Die Jugendlichen hatten einen aufregenden Vormittag beim Wasserskifahren. Am Nachmittag ergab sich spontan eine gemeinsame Wasserschlacht, die uns in der Hitze abkühlte. Anschließend spielten Alle das „Schmugglerspiel“. Dabei mussten die einzelnen Parteien gegeneinander antreten und versuchen Nägel und Schrauben unbemerkt über eine Zollkontrolle zu schmuggeln. Das hat allen viel Spaß gemacht. Nach dem Abendessen wurde der Sieger des „Schmugglerspiels“, die DFP, bekanntgeben und das Mörderspiel aufgelöst, da die Mörder bei der Abstimmung getötet wurden. Der Tag endete mit den Abendrunden, nach denen alle Teilnehmer nach und nach ins Bett gingen.

Viele Grüße von: Liv, Sophia, Justus, Johannes und Simon

  • DSCF7245b
  • DSCF7186b
  • DSC02439b
  • DSC02416b

Das Zeltlager hat die Gewitter gut überstanden.

Hallo, Ihr lieben treuen Tagebuchleser,

obwohl der Tag regnerisch begann, hatten wir dank eines tollen Programms viel Spaß. Um punkt 10 Uhr setzten wir uns in den Bus und steuerten das Este unserer 2 Ziele an. Es handelte sich um das Nixdorf Museum, welches sowohl die neusten als auch die ältesten technischen Gerätschaften ausstellt. So führte uns z.B. Roboterguide Petra durch die Entwicklungsgeschichte des Computers. Man konnte unter anderem Programmieren ausprobieren, neue und alte Videospiele testen, künstliche Intelligenzen kennenlernen, und außerdem etwas über bedeutende Wissenschaftler und Erfinder erfahren. Nach diesem Ausflug in die Moderne bewegten wir uns durch Hotdogs gestärkt in der Zeit zurück und besuchten die Wewelsburg.

Durch das interessante Museum zur Geschichte der Burg machten wir eine kleine Führung. Besonders von außen war die mächtige Anlage sehr eindrucksvoll. Nachdem wir die Burg und die angrenzenden Grünflächen erkundet hatten machten wir uns auf den Weg zurück in unser geliebtes Lager. Dort gab es nach der erfolgreichen Verurteilung der Täter aus unserem Mörderspiel ein leckeres Abendessen. (Ausser unserer kompletten Gruppe, der UCD, wurden fast alle ermordet.)

Dann ließen wir den Abend in unseren Altersgruppen außklingen. Eure ungemein charismatischen Diplomaten (UCD).

R.Liebscher – Der professionelle Quotenjunge

Sievert – Professionelle Bachüberfliegerin

Sievert – Professionelle Zeichen- und Schriftbeauftragte

L.Marten – Professionelle Wahlkampfbeauftragte

Gabbert – Professionelle Langschlafbeauftragte

  • DSC02500b
  • DSC02486b
  • DSC02511b
  • DSC02501b
  • DSC02524b

Liebes Tagebuch,

heute war ein sehr entspannter Tag, da gestern bei der Abendrunde abgestimmt wurde, dass vormittags alles um eine Stunde nach hinten verschoben wird.

Von Vorteil war dies vor allem für die Leute von der Nachtwache: Sie konnten eine Stunde Schlaf aufholen.

Auch beim Frühstück lief es vermutlich entspannter als sonst: Locker und fröhlich konnten alle das gute Wetter und die gute Stimmung genießen.

Das Vormittagsprogramm war eher das Gegenteil: Auf Zeit mussten Aufgaben gelöst und eine Nachricht überbracht werden. Die Leiter gaben dem Spiel den Namen „Stille Post, eilige Post“.

Nach dem Mittagessen – es gab chinesische Nudeln – hatten wir nicht ganz so viel Zeit. Die Teenies sind eine halbe Stunde später zur Kartbahn gefahren. Während die Teenies viel Spaß beim Kart fahren, haben die Kinder und Jugendlichen die Brücke vollendet – sie haben mit Seil und Hölzern eine Hängebrücke gebaut, welche natürlich sofort erfolgreich getestet wurde.

Ein paar der Jugendlichen kamen auf die Idee zu musizieren und nutzten dazu das Pavillon.

Nach Abendrunden wurde ab 21:00 Uhr der Disneyfilm „Alles steht Kopf“ gezeigt, während andere draußen aktiv waren.

Liebe Grüße, KLN (Kochen – Lagerfeuer – Nächte): Lusia, Jusef, Nora, Jojo, Luke, Erik und Martin

  • DSC02602b
  • DSC02573b
  • DSC02548b
  • DSC02554b

Hallo, Ihr lieben Tagebuch-Leser/innen,

Heute am Samstagmorgen war das Banner weg. Es wurde Felix jr. unter der Matratze weggezogen. Nach dem Frühstück mussten wir eine lange Diskussion mit den Bannerräubern halten, um erstens unser Banner und zweitens unser Nutella wieder zu bekommen.

Wir haben es aber schließlich doch geschafft. Nach dem ersten Schrecken ging es mit einem Wahlkampf weiter. Diesmal ging es darum aus verschiedenen Materialien das beste Monument herzustellen.

Nach der Mittagspause gab es Kuchen und dann es weiter mit dem Spiel „Appel und Ei“, bei dem die Parteien mit verbundenen Augen in umliegende Dörfer gebracht wurden und sich auf dem Heimweg ins Lager mit einem Apfel und einem Ei ihr Abendessen ertauschen mussten. Nach einigen Stunden trudelten nach einander die verschiedenen Parteien wieder auf dem Zeltplatz ein. Sie begaben sich sofort in die Küche und begannen mit der Zubereitung ihres Abendessens.

Danach kamen wie jeden Abend die Abstimmung und die Abendrunde.

Mit freundlichen Grüßen,

Lilli, Isi, Channi, Felix jr., Felix und Maggi

  • DSC02735b
  • DSC02607b
  • DSC02669b
  • 20170722_144055

 Liebes Tagebuch,

nach dem Frühstück und der Morgenrunde haben wir uns um 10 Uhr getroffen. Unsere Aufgabe war es dann, beim Spiel „Egg-Protect“ ein Ei möglichst heil einen Berg runterrollen zu lassen. Dabei wurden uns verschiedene Materialien zur Verfügung gestellt, um es dabei zu schützen. Da in der ersten Runde schon das Ei von der UCD kaputt gegangen war, gab es zwischen den anderen Parteien ein Stechen.

Nach dem Mittagessen fand der Gottesdienst statt. Anschließend sind die Kinder als Aktion zum Libori gefahren, einem Stadtfest in der Paderborner Innenstadt. Die Anderen hatten am Nachmittag Freizeit. Später am Abend haben die Teenies und Jugendlichen dann den Film „Victoria“ geschaut.

Noch einen schönen Tag wünscht Euch die Gruppe NGR (Jasmin, Alina, Mara, Christoph, Pia und Kerstin)

 

  • DSC02805b
  • DSC02798b
  • IMG_1909b
  • IMG_1856b
  • DSC02785b

Liebes Tagebuch,

heute haben wir hauptsächlich den Abschlussabend.

Jede Gruppe hat eine Aufgabe bekommen und diese gut bewältigt (Musik, Spiele, Deko).

Abends haben alle zusammen Pizza gegessen, mit einem leckeren Nachtisch und Fingerfood.

Danach ging es direkt zur Party, wo wir viele coole Spiele und Auftritte gesehen und gespielt haben.

Nach langem Warten wurde das Ergebnis der Zeltlagerwahl bekannt gegeben – jeder hatte eine Stimme und durfte nicht seine eigene Partei wählen:

  1. Platz: KLN
  2. Platz: PSD
  3. Platz: UCD
  4. Platz: FAD
  5. 5.Platz: DFP
  6. Platz: NGR
  7. Platz: RIP

Bei der Abstimmung der UCD am Morgen wurde mit klarer Mehrheit entschieden, dass die Leiter auf dem Abschlussabend alle Teilnehmer mit einer Aktion unterhalten sollten. Sie führten dann einen lustigen Sketch über die zukünftigen Sparmaßnahmen im Zeltlager 2018 auf, z.B. dass jeder nur ein Klopapierblättchen pro Gang erhält. J

Danach und auch schon zwischendurch haben alle getanzt und insgesamt viel Spaß gehabt.

Liebe Grüße von DFP (Rojena, Nady, Matthias, Julia, Stefan und Anna)

 

  • DSC02852b
  • DSC02934b
  • DSC02913b
  • DSC02899b

Liebes Tagebuch,

heute sind wir um 8 Uhr geweckt worden. Nach dem Frühstück gegen 9.30 Uhr haben wir im Regen die Zelte abgebaut. Außerdem wurde der Platz saubergemacht und generell alles gereinigt.

Um 13 Uhr gab es das letzte Essen im Zeltlager. Um 14.15 Uhr haben wir die Abschlussrunde mit Melone für jeden gemacht, wo jeder ein Foto aus den 10 Tagen wählen sollte, dass er sich im Zimmer aufhängen würde. Um 15 Uhr sind wir dann mit dem Bus nach Hause gefahren.

Danke für das tägliche Lesen unseres Tagebuchs. J

Von: Sina, Jana, Estelle, Annabel, Finn und Julian (FAD)

  • DSC02965b
  • DSC02975b
  • DSC02976b
  • DSC02963b

 

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen

Übersicht


WerreWeser-Brief

Informationen aus dem pastoralen Raum WerreWeser

Ausgabe Oktober 2018

Gibt's was Neues?

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Infos, Beiträge und Artikel für die Website bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!