1 | 2 | 3

1 | 2 | 3

Heute war unser Safaritag!

Morgens haben wir um 6 Uhr gefrühstückt, damit wir um 7 Uhr direkt unsere Safari beginnen konnten. Wir sind in dem Kleinbus und einem Rangerjeep einmal durch den ganzen Nationalpark gefahren. Wir haben vor allem sehr viele Antilopen, Affen und Zebras gesehen, die fast überall herumliefen. Doch schon nach 10 Minuten stand ein Elefant auf dem Weg, der leicht aggressiv auf die Autos zugelaufen ist, aber dann konnten wir an ihm vorbeifahren. Nach einiger Zeit haben wir einen Stop bei einem See gemacht, am "Hippo Beach". Und es gab wirklich sehr viele Nilpferde dort, die auch das Wasser verlassen haben. Und was dort auch auf einer Insel lag, war ein kleines Krokodil, was allerdings nicht viel gemacht hat. Auf unserer Weiterfahrt durch das wunderschöne Gelände haben wir auch noch viele Büffel, Weißkopfseeadler und Warzenschweine gesehen und nach einer kleinen Mittagspause haben wir dann zwei Löwen gesichtet, denen wir mit den Autos gefolgt sind und die gerade dabei waren ein junges Zebra anzuvisieren. Ganz zum Schluss, wir dachten schon, wir würden sie nicht mehr sehen, liefen uns noch ein dutzend Giraffen über den Weg, die auch sehr beeindruckende Tiere sind. Insgesamt war die Safari eine sehr interessante und faszinierende Erfahrung, die wir jederzeit gerne wieder machen würden.

Dann sind wir noch drei Stunden zurück nach Kigali gefahren.

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen

Übersicht


WerreWeser-Brief

Informationen aus dem pastoralen Raum WerreWeser

Ausgabe Oktober 2018

Gibt's was Neues?

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Infos, Beiträge und Artikel für die Website bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!