1 | 2 | 3 | 4 | 5

Vorbereitung:

Um 8:45 Uhr wurden Probanden von einem Lied mit viel Bewegung aufgeweckt. Um 9 Uhr wurden alle mit einem nahrreichen Frühstück auf den Tag vorbereitet.
 
Durchführung:
Die Teilnehmer entschieden sich erneut für den nahegelegenen Badesee, den sie schon vor ein paar Tagen besucht hatten, aufzusuchen, da schon am Morgen die Sonneneinstrahlung sehr stark war.
Ein paar der Teilnehmer entschieden sich den Weg mit Inlinern zu bewältigen, der Rest wurde in kleinen Gruppen mit dem Auto gefahren.
Da das Wasser sehr erfrischend war, blieben sie 3 Stunden und bekamen als weitere Abkühlung ein Eis von Uli spendiert, doch der Verkäufer war nicht gerade freundlich zu ihnen. Auch bei der Rückfahrt wurden alle in kleinen Gruppen zum Zeltplatz zurückgefahren.
Nach der verlängerten Mittagspause gingen sie zum Bach, wo sie ein Experiment der Sportlerinnen
durchführten: Sie mussten einen, in einem Schuh platzierten, Becher durch den aufgebauten Parcour lenken ohne dass auch nur ein Tröpfchen Wasser verschüttet wurde. Diese Aufgabe bewältigten die Versuchskaninchen sehr gut, die Mediziner konnten es am besten. Um dem Tag einen kühlen Abschluss zu verleihen, können sie sich jetzt auf eine Eiswürfeldusche für alle Leiter freuen.
Die netten Damen, welche uns auch die letzten Tage gut versorgten, richteten auch heute ein vorzügliches Abendessen her, was die Freiwilligen sehr genossen.
Später klang der Abend fröhlich und warm aus.
 
Beobachtung:
Das heiße Wetter hatte zur Folge, dass der Rasensprinkler mal wieder kräftig benutzt wurde und alle
wegen des schwülen Wetters müde und kaputt dem Ende des Tages entgegen sahen.
Der See wird allen in glücklicher und erfrischender Erinnerung bleiben.
 
Auswertung:
Die Probanden verhielten sich folgendermaßen:

  • Auch bei heißem bzw. zu heißem Wetter, verhalten sich die Versuchsobjekte freundlich, zuvorkommend und nur selten genervt.
  • Trotz keiner neuen Abenteuern, freuen sich die Versuchskaninchen auf eine kühle Erfrischung an kühlem Wasser. (Vielleicht vom Wetter abhängig.)
  • Trotz vielen Versuchen an den Probanden, wird ihnen der Spaß an den Experimenten nicht genommen.


Zusammenfassend hatten alle viel Spaß und Freude an unserem heutigen Versuch.
Wir sind ihnen zu besonderem Dank für ihre selbstlose Aktion verpflichtet.

Viel Spaß weiterhin,
eure Mediziner (Grit, Katharina, Nady, Dean, Jasmin, Anna und Uli) 

  • 150704_2
  • 150704_3
  • 150704_1

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen

Übersicht


WerreWeser-Brief

Informationen aus dem pastoralen Raum WerreWeser

Ausgabe Oktober 2018

Gibt's was Neues?

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Infos, Beiträge und Artikel für die Website bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!