1 | 2 | 3 | 4 | 5

Zeltlager Tagebuch 2019

In diesem Jahr findet unser Zeltlager vom 14. bis 23. Juli 2019 in Blomberg statt.

Alle Bilder finden sich noch mal gesammelt in der Bildergalerie. Über eure Rückmeldungen im Gästebuch würden wir uns freuen!

Hinweis zur Bildervorschau: Sollte es mit der Seite Probleme nach dem Ende der Bildervorschau geben, dann bitte

  • die Seite neu laden, oder
  • einen Tagebucheintrag einzeln öffnen (über Klick auf den Tagestitel) und die Bildervorschau von dort starten

Tag 10: Lettland 🇱🇻

Dārgais dienasgrāmata,

heute war leider schon unser letzter Tag im Zeltlager. Er begann mit einem (absichtlich) grässlich schiefen Trompeten geflöte vom Weckdienst, das jedoch auch sehr lustig war. Nach dem Frühstück im Freien mussten wir unsere Sachen packen und die Zelte abbauen, wobei sich wer konnte in den etwas kühleren Schatten rettete. 

Es wurden Heringe und Planen gewaschen und unter anderem das Volleyballfeld wieder eingepackt. Nach dem Mittagessen waren wir schon fast fertig, weil alle fleißig mit angepackt haben. 

Nach etwas Aufräumen und dem Toiletten putzen gab es dann ganz offiziell: Pause!!!

Um kurz vor drei trafen wir uns noch einmal zu einer Abschlussrunde in der jede*r TN sein*ihr persönliches Bild vom diesjährigen Zeltlager teilte, das ihm*ihr im Kopf geblieben ist. Bei je einem Stück Wassermelone ließen wir die Runde und somit auch das Zeltlager 2019 dann ausklingen.

Kurz danach war der Bus auch schon da und wir sind zurück in die Heimat gefahren, wo uns unsere Familien sicher schon sehnsüchtig erwartet haben.

#Abfahrt

Sveicieni

Stefan, Christoph, Matthias, Felix, Emilia und Alegra mit Anna

  • IMG_2347
  • IMG_2344
  • IMG_2345
  • IMG_2342

Tag 9: Europa 🇪🇺

Kara Taglibro1),

heute war leider schon der letzte Abend im Zeltlager. Wir haben ihn mit einer kleinen Abschlussfete gefeiert, die wir gemeinsam vormittags vorbereitet haben. Sie begann mit einigen Gesangs- und Tanzacts in Form des Eurovision Song Contests – selbstverständlich bekamen alle „12 points“. Danach folgten lustige Spiele, etwa Reise nach Jerusalem oder Luftballon-Tanzen. Auch ein typisch finnischer Luftgitarrenwettbewerb wurde ausgetragen.

Der Abend endete auf der Tanzfläche bzw. am Lagerfeuer. 

#12PointsGoToZeltlager2019

Salutoj1)

Lena, Celina, Jannik, Jan Eric, Regina, Simon und Marlena

  • IMG_2126
  • IMG_2147
  • IMG_2296
  • IMG_2327

1) Esperanto; eine Plansprache, die als universelle, internationale Sprache konzipiert wurde

Tag 8: Staat Vatikanstadt 🇻🇦

Carissimi commentarius,

in der Nacht von Samstag auf Sonntag haben zwei ehemalige Leiter versucht unser Banner zu klauen. In Tarnanzügen lagen sie im Gras, konnten aber zufällig von der Nachtwache gestoppt werden.

Nach dem Frühstück haben wir in einzelnen Gruppen den Gottesdienst vorbereitet. Jede Gruppe hatte eine Aufgabe, wie zum Beispiel das Bauen eines Altars, Fürbitten schreiben oder die Musik organisieren. Um 15:30 Uhr begann der Gottesdienst mit Pastor Richard und es wurden unter anderem viele schöne Lieder gesungen.

Der spaßige Höhepunkt war dann die Wasserschlacht am späten Nachmittag. Es wurde keiner verschont, nicht einmal die Leiter*innen. Alle waren vor dem Abendessen komplett durchnässt und voller Adrenalin. Das Abendessen war die verdiente Belohnung für die anstrengende Wasserschlacht. Ein*e jede*r war in guter Stimmung und genoss einen schönen, warmen Sommerabend.

#HääLolDaLiegenWelche

Salvete

Daniel, Max, Nady, Lasse, Justus, Theresa, Kira und Jenni

  • IMG_1945
  • IMG_1871
  • IMG_1876
  • IMG_2084

Tag 7: Schweden 🇸🇪

Kära dagbok,

heute hatten wir Besuch von Isa-Linda, einer ehemaligen Leiterin, und wir haben das Spiel „Appel und Ei“ gespielt. Wir sind zu einem unbekannten Ort gefahren und hatten die Augen dabei verbunden. Die einzelnen Gruppen wurden mit einer Karte, einem Apfel und einem Ei ausgesetzt und mussten selbstständig zum Zeltplatz Blomberg zurückfinden. Dabei musste man die am Anfang vorhandenen Lebensmittel bei fremden Leuten gegen andere Lebensmittel eintauschen. Aus den getauschten Lebensmitteln mussten wir dann eine Vorspeise, eine Hauptspeise und einen Nachtisch zubereiten. Unseren Köchinnen wurde deswegen heute ziemlich langweilig, da wir unsere Speisen ja selbst zubereitet haben. Als Vorspeise hatten wir Rohkost mit Dip, als Hauptgericht Nudeln mit Tomatensoße und als Nachtisch gab es Vanille-Pudding mit verschiedenen Toppings. Eigentlich war das Wetter auch sehr gut, bis es dann plötzlich gegen sechs Uhr anfing, zu gewittern.

#WirHabenGaaarNichtsDaMeineFrauIstGeradeEinkaufen

Hälsningar

Amelie, Chiara, Skadi, Henning och Finn

  • DSC05289
  • DSC05326
  • DSC05366
  • DSC05322
  • 20190720_141150

Tag 6: Frankreich 🇫🇷

Nachtrag zu gestern: Am Abend haben wir bei einer Outdoor Zelplatzdisco Musik gehört und unsere Tanzkünste unter Beweis gestellt. 

Cher journal, 

Der Tag hat mit einer ereignisreichen Nacht begonnen. Wir wurden Opfer eines Bannerüberfalls. Trotz Gegenwehr ist es den Bannerdieben gelungen, das Banner an sich zu reißen. In der Morgenrunde wurden uns die Forderungen gestellt, die wir so gleich versuchten zu erfüllen, um unser Banner zurück zu bekommen. Ein Teilnehmer stellte sich zur Verfügung und ließ sich an die Wand tapen, woraufhin wir das Banner zurück bekamen. Ein Beim Frühstück wurde die Aktion des Tages bekannt gegeben. Nach einer relativ kurzen Wanderung  kamen wir am Freibad an. Dort hatten wir viel Spaß im Wasser, auf der Rutsche und auf dem Volleyballfeld. Zum Mittagessen gab es traditionell Chili con Carne und pastèque. Nach etwa drei Stunden machten wir uns auf den Rückweg zum Zeltplatz und lassen nun den Tag gemütlich ausklingen.

#ErHängt

Bisous

Anastasia, Alessia, Luke, Erik, Jasmin, Annabel et Svea

  • IMG_5457
  • IMG_1819
  • IMG_1820a

Tag 5: Belgien 🇧🇪

Beste dagboek,

Passend zum Geburtstag von Anna T. hatten wir heute perfektes Wetter mit strahlendem Sonnenschein. Direkt nach dem leckeren Frühstück sind wir mit dem Bus zu den Externsteinen aufgebrochen. Dort hatten wir die Möglichkeit, die monumentalen Steine zu erklimmen und die Aussicht von dort oben zu genießen.

Von da aus sind wir sechs Kilometer weit zur Adlerwarte in Berlebeck gewandert. Zum Mittagessen gab es die alljährlichen Hot Dogs. Das Warten auf die Flugshow überbrückten wir mit dem Streicheln der Alpakas und Zwergziegen, die dort auf einer Wiese grasten. Bei der Flugshow lernten wir die Freunde vom Falkner kennen, die unter anderem Horst, Gisela, Lisbeth und Frank-Walter hießen.

Die Rückfahrt zum Zeltplatz nutzen alle für ein kleines Schläfchen, um für einen möglichen Bannerklau heute Nacht bereit zu sein…

#WeißDerGeier

A bientôt!

La groupe de Monaco (Anna, Johannes, Svantje, Anna, Cara, Carli et Maria)

  • IMG_4518 (2)
  • IMG_4566 (2)
  • DSC04948 (2)
  • IMG_4611 (3)

Tag 4: Griechenland 🇬🇷

Αγαπητό ημερολόγιο,

nach dem Wecken durch einen Remix der 9. Symphonie von Beethoven (Europa-Hymne) starteten wir mit der Morgenrunde in den Tag. Gestärkt nach dem Frühstück begannen auch schon die heutigen Aktionen. Im Stil der alten Griechen veranstalteten wir eine ganz besondere Art der Olympischen Spiele:

Bei der ersten Disziplin handelte es sich um ein Fangenspiel, bei dem einige Fänger und die sogenannten goldenen Hirsche ausgewählt wurden. Wenn eine Person gefangen wurde, musste sie sich hinhocken, konnte aber von einem goldenen Hirsch zurück ins Spiel geholt werden.

Die zweite Disziplin war eine Abwandlung des beliebten Spiels: Reise nach Jerusalem. Allerdings spielte bei unserer Version des Spiels nicht jeder für sich, sondern gemeinsam in zwei Teams. Wie auch beim Original wurde die Anzahl der Stühle stetig reduziert, dabei ist jedoch kein Spieler ausgeschieden, sondern die Aufgabe bestand darin, das ganze Team möglichst schnell auf den Stühlen unterzubringen.

Während die Jugendlichen ihre eigene Aktion vorbereitet haben, spielten die Kinder und Teenies Möhrenziehen und Kettenfangen.

Nach dem wir von den ersten Disziplinen erschöpft waren, gab es Mittagessen. Anna und Magret zauberten griechisches Gyros mit Tsatsiki und Reis.

Ausgeruht von den der Mittagspause und gestärkt vom Kuchen gingen die Olympischen Spiele weiter. Die finale Disziplin bestand aus dem Chaos Spiel, hierbei handelte es sich um ein Rallye, die in den Kleingruppen bestritten wurde. Jede Gruppe musste ihre Spielfigur durch Würfeln auf einem Europa-Spielplan bewegen. Es mussten Lösungsworte auf dem gesamten Zeltplatz gesucht und Aufgaben mit der Gruppe gelöst werden. Es hatten alle viel Spaß und waren mit Eifer dabei.

Während des Tages wurden wir von Uli besucht, er hat den Jugendreferenten Philipp Ashton mitgebracht. Später am Tag kam dann auch noch Marius vorbei.

Nach dem Abendessen haben wir den Abend mit einer gemeinsamen Filmvorstellung ausklingen lassen.

#DaIstNochEinFußAufDemBoden

Χαιρετισμούς

Elfi, Maren, Laura, Pia, Bianca, Antonia und Rasmus

  • IMG_1649
  • IMG_1541
  • DSC04904
  • DSC04912
  • IMG_1644

Tag 3: Großbritannien 🇬🇧

Dear diary,

nach der Morgenrunde und dem Frühstück wurde der Tag durch ein actionreiches „Capture-The-Flag“ eingeleitet. Die Gruppe wurde dazu in zwei Teams eingeteilt – die Briten und die Europäer – und die Taktiken wurden besprochen. Ziel des Spieles war es die gegnerischen Flaggen des anderen Teams zu erobern und in seine eigene Basis zu bringen. Dazu konnte das gegnerische Team gefangen und ins Gefängnis gebracht oder auch als sogenannter "Taucher" Spieler*innen des eigenen Teams sicher in die eigene Hälfte geleitet werden. In der ersten Runde gewannen die Briten und in den nächsten beiden Runden die Europäer. Nach dem Mittagessen und der Mittagspause konnten die TN sich zwischen verschiedenen Aktivitäten entscheiden: Brennball oder Boule spielen, eine Wanderung in die Blomberger Innenstadt oder den Stockbrotteig vorbereiten. Nun folgte die Abendrunde und das Stockbrot wurde über dem Lagerfeuer eigenhändig geröstet.

#WerWillTaucherSein

Best regards

(Julia, Leonie, Lisa, Fine, Nora, Fredi, Mathias und Tobi)

  • DSC04779
  • IMG_1361
  • DSC04854
  • IMG_1431

Tag 2: Rumänien 🇷🇴

Dragă jurnal,

Heute war unser erster richtiger Tag im Zeltlager. Der Tag startete mit der Morgenrunde, die von der Gruppe Monaco geleitet wurde.

Nach dem Frühstuck begann die erste Aktion des Tages. Zunächst holten wir ein geeigneten Bannermast in einem Wäldchen in der Nähe des Zeltplatzes. Währenddessen wurde das Banner von einigen Gruppen gestaltet und Feuerholz geholt. Nachdem der Bannermast an die Feuerstelle gebracht wurde, haben wir ihn bearbeitet und ein Loch für ihn gegraben.

Zum Mittagessen gab es Kartoffelbrei, Bratwürstchen mit Apfelmus und Erbsen. Danach gab es die lang ersehnte und wohlverdiente Mittagspause. Um halb vier wurde in einer feierlichen Prozession das Banner gehisst. Am späten Nachmittag hatten wir noch ein bisschen Freizeit, wo wir zum Beispiel Volleyball gespielt haben. Nach dem Abendessen haben wir ein Feuer angezündet, an dem wir gesessen und gesungen haben. Außerdem haben wir den Tag über das alt bekannte Mörderspiel gespielt, welches schon sehr früh endete.

#BistDuAuchSchonTot?

Salutări

von der Gruppe Athen (Stefan, Christoph, Matthias, Felix, Emilia und Alegra mit Anna)

  • DSC04499
  • IMG_1279
  • IMG_1284
  • IMG_1265

Tag 1: Italien 🇮🇹

Caro diario,

heute ist das Zeltlager 2019 gestartet. Nach einem schönen Entsendungsgottesdienst, kam der Bus und alle Teilnehmenden (TN) sind zusammen nach Blomberg zum Zeltplatz gefahren. Dort wurden zuerst alle Sachen ausgeladen und der Zeltplatz wurde begutachtet. Nachdem die Zelte zugewiesen wurden, ging es auch schon mit dem Aufbau los. Mithilfe der Leiter*innen schafften es schließlich alle ihre Zelte aufzubauen und konnten sich einrichten.

Nun ging es mit einem Kennlernspiel los. Dabei mussten sich alle TN nach bestimmten Kriterien, wie beispielsweise Größe, Alter und Geburtsmonat, in einer Reihe ordnen. Danach wurde die Gruppe in zwei Hälften geteilt, ein Innen- und ein Außenkreis. Man musste verschiedene Aufgaben, wie zum Beispiel das gegenseitige Handabklatschen oder sich auf dem Rücken hochheben, bewältigen und lernte sich so besser kennen. Daraufhin fanden sich die Gruppen inklusive Leiter zusammen und haben den Platz erkundet.

Um 18:30 Uhr gab es das erste gemeinsame Abendessen. Unsere beiden Köchinnen zauberten leckere Spaghetti und alle aßen sich satt. Nach dem Essen fanden die Abendrunden statt, in denen ein kleines Spiel gespielt wurde und der Tag reflektiert wurde. Wir hatten heute sehr viel Spaß und freuen uns auf die weiteren Tage.

#WirSindDaWoIstDieSonne (*)

Cari saluti von der Gruppe Madrid

(Lena, Celina, Jannik, Jan Erik, Regina, Simon und Marlena)

* Die Jugendlichen überlegen sich jeden Abend in ihrer Abendrunde einen „Tages-Hashtag“, den wir hier mit euch teilen möchten.

  • DSC04390
  • IMG_1259
  • IMG_1186
  • DSC04477

Veranstaltungskalender

September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Nächste Veranstaltungen

Mi, 18.09.2019 19:00 - 19:30
Wortgottesfeier
So, 22.09.2019 09:55 - 10:55
Kirchbus
So, 22.09.2019 11:00 - 12:00
Sonntagsgottesdienst
Di, 24.09.2019 15:00 - 16:30
Walburga-Treff 60+
Mi, 25.09.2019 19:00 - 19:30
Abendmesse
So, 29.09.2019 17:00 - 19:00
FERMATA Musica Konzert verlegt auf 06.10.19
Do, 03.10.2019 10:00 -
Kirchenverbindende Tour
So, 06.10.2019 11:00 - 12:00
Fam.GD
So, 06.10.2019 17:00 - 19:00
fermata musica
Di, 08.10.2019 15:00 - 16:30
Walburga-Treff 60+

Panoramabild Kirche

Panorama im Vollbild öffnen

Pastoralvereinbarung

Pastoralvereinbarung für den Pastoralen Raum WerreWeser

 

WerreWeser-Brief September 2019

Informationen aus dem pastoralen Raum WerreWeser

Ausgabe September 2019

Gibt's was Neues?

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Infos, Beiträge und Artikel für die Website bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!