1 | 2 | 3 | 4 | 5

Heute haben wir Ruli verlassen und sind nach Kigali gefahren.

Morgens waren wir noch in der Frühmesse, wo Karl eine kleine Dankesrede gehalten hat. Danach haben wir noch schnell gefrühstückt. An dieser Stelle vielen Dank für die Gästebucheinträge, die wir immer beim Essen lesen.

Nachdem noch die letzten Sachen gepackt wurden, ging es zum Verabschieden. Manche Pastoren haben uns jedoch mit nach Kigali begleitet. Auf dem Weg sind wir durch Orte gefahren, die mehr oder weniger aussehen wie Ruli: Bunte Häuser, rote Sandstraßen und kleine Kinder, die am Straßenrand spielen.

In Kigali sah es jedoch komplett anders aus, nachdem wir erstmals auf geteerter Straße gefahren sind. Überall stehen große Gebäude und man merkt, dass Kigali sich weiterentwickelt, da überall Baustellen sind. Man sieht jedoch auch an jeder Ecke einen Soldaten mit Gewehr stehen. Als wir in den Supermarkt gegangen sind, wurden wir sogar abgetastet und nach Waffen durchsucht.

Unser Hotel, das Center Saint Paul ist aber sehr schön. Es hat einen europäischen Stil, wenn auch überall Palmen stehen.

Auch das Essen hier ist sehr lecker.

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen

Übersicht


WerreWeser-Brief

Informationen aus dem pastoralen Raum WerreWeser

Ausgabe Dezember 2018 / Januar 2019

Gibt's was Neues?

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Infos, Beiträge und Artikel für die Website bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!