1 | 2 | 3 | 4 | 5

Gottesdienstformen

Was ist das?

  • Verkündigung_1

Gottes Wort hören und ihm antworten im Gebet, das zeichnet den christlichen Gottesdienst aus.

Dabei spielt die Feier der Eucharistie am ersten Tag der Woche, dem Sonntag, eine herausragende Rolle. Aber auch an allen anderen Tagen treten Christen in Lobpreis und Bitte vor Gott.

Damit der gemeinsame Lobpreis in den Gemeinden nicht verstummt, sollen im Erzbistum Paderborn neben der Messfeier auch andere Gottesdienstformen wieder belebt werden.

Dazu gehört neben Andachten, Rosenkranzgebet, Kreuzweg auch die Wort-Gottes-Feier, die bei uns zunächst an Werktagen eingeführt wird.

Die Wort-Gottes-Feier stellt das Wort Gottes in die Mitte und macht darin deutlich, dass auch im Wort die Gegenwart Gottes erkennbar und vernehmbar ist.

Mit zunehmendem Priestermangel ist es auch denkbar, dass in Zukunft an Sonntagen eine Wort-Gottes-Feier stattfindet.

Ablauf einer Wort-Gottes-Feier (Beispiel)

Eröffnung

Gesang zur Eröffnung
Kreuzzeichen – Einführung
Christusrufe (Kyrie-Litanei)
Eröffnungsgebet

Verkündigung des Wortes Gottes

Erste Lesung
Psalm
Ruf vor dem Evangelium
Evangelium
Auslegung und Deutung
Stille

Antwort der Gemeinde

Wechselgebet
Fürbitten
Vaterunser
Lied

Abschluss

Segensbitte / Segensgebet
Entlassung
Lied

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen

Übersicht


WerreWeser-Brief

Informationen aus dem pastoralen Raum WerreWeser

Ausgabe September 2018

Gibt's was Neues?

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Infos, Beiträge und Artikel für die Website bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!