Die Allgemeinverfügung des Kreises Minden-Lübbecke schreibt vor:
Personen, die an Gottesdiensten und ähnlichen Zusammenkünften zur Religionsausübung teilnehmen, müssen das –negative –Ergebnis eines tagesaktuellen Tests im Sinne von § 4 Abs. 4 CoronaSchVO bei sich führen. Die veranstaltenden Kirchen und Gemeinden kontrollieren die Einhaltung dieses Erfordernisses vor der Gewährung des Zutritts.

Die Kirchenbesucherinnen und -besucher müssen zu den Gottesdiensten dem Ordnungsdienst einen tagesaktuellen (nicht älter als 24 Std.), negativen Corona-Test vorlegen – entweder in ausgedruckter Form, oder auf dem Handy. Das übermittelte Ergebnis mit dem grünen Haken und dem Hinweis „Ihr Ergebnis ist negativ“ ist nicht ausreichend, es muss ersichtlich sein, wann der Test durchgeführt wurde.
Ein negativer Test befreit nicht von der Einhaltung der nach wie vor geltenden Coronaregeln, dem Tragen einer medizinischen Maske, dem Einhalten des Sicherheitsabstandes, dem Verbot des Gemeindegesangs, den Versammlungsverboten usw.

Die Testzentren der Mühlenkreiskliniken öffnen täglich von 06:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Eine Anmeldung erfolgt online auf der Internetseite der Mühlenkreiskliniken.
Alle Teststellen im Kreis Minden-Lübbecke finden Sie auf der Seite des Kreises Minden-Lübbecke oder auch hier.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen